• Entex Select-a-game

    1981 bringt Entex Industries eines der ersten Handheld-Konsolen mit wechselbaren Modulen auf den Markt

  • Atari Pong

    Mit diesem Telespiel, Codename Darlene, tritt Atari in den Konsumentenmarkt ein

  • Color Cassetten Spiel

    Modul-basierte Pong Konsole, mit vielen Varianten

  • NEC PC Engine Core Grafx II

    Die PC-Engine integriert großartige technische Fähigkeiten in einem kleinen Gehäuse

  • Palladium Tele-Match Color

    Pong mit vier Spielen von Palladium, der Technikmarke von Neckerman

  • NEC TurboExpress

    Leistungsfähige und teure Handheld-Konsole, kompatibel mit allen PC-Engine-Spielen

  • Bandai Pippin Atmark

    Erfolglose Spielkonsole spezifiziert von Apple und hergestellt von Bandai

  • NEC PC Engine Shuttle

    Variante der PC-Engine in einem futuristischen Gehäuse

  • Epoch TV Block

    Hübsche japanische Pong-Konsole von Epoch aus dem Jahr 1979

  • ITT Tele-Match Processor

    Deutsche Variante der ersten Spielkonsole Fairchild Channel F mit austauschbaren Modulen

  • Gamate

    Mit dem Erfolg des Nintendo Game Boy kamen auch die Nachahmer, wie der Gamate der taiwanesischen Bit Corporation

  • Dick Smith Wizzard

    Version der CreatiVision von Video Technology Limited (VTech), die Spielkonsole und – mit einem passenden BASIC-Modul – programmierbaren Computer vereint

  • Game Park GP32 Flu

    Handheld-Konsole vom koreanischen Unternehmen Game Park mit integrierter Beleuchtung

Über das Museum

Computer und Konsolen haben eine aufregende Entwicklung hinter sich. Das BINARIUM erzählt die Geschichte der Videospielkonsolen anhand von über 250 Exponaten von der Anfangszeit bis heute. An vielen spannenden Stationen können die Besucher spielen – an frühen Konsolen wie der Atari 2600 oder aktuellen Modellen wie der Ps4 oder Xbox One. 2017 wird die obere Etage mit persönlichen Computern eröffnet.

Mehr über uns >

Das Museum in Zahlen

700
Exponate
250
Telespiele und Spielkonsolen
200
Heimcomputer
41
Jahre Computer-Geschichte

Neuigkeiten

08.12.2016 Das BINARIUM, das deutsche Museum der digitalen Kultur in Dortmund Huckarde, eröffnet das Erdgeschoss. Unsere umfassende Sammlung bietet einen Überblick über die Videospielkonsolen und -geschichte der letzten vierzig Jahre. Mehr als 200 Exponate und 20 Spielstationen erwarten euch.

03.12.2016 Die WDR Lokalzeit besucht uns für einen Beitrag.

Besuch planen

Öffnungszeiten Museum und Café/Bistro (wechselnder Mittagstisch):

Dienstag – Freitag9 – 17 Uhr
Samstag, Sonntag10 – 18 Uhr
Montags geschlossen


Weitere Besucherinfos >

Anschrift und Anfahrt